Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/karlakaiser

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Franchising: Gründen mit erfolgreichen Geschäftsideen!

Franchising: Gründen mit erfolgreichen Geschäftsideen!

Was macht Franchising (www.netzwerk-angel.de) aus?
Beim Franchising nutzt ein Unternehmensgründer das erfolgreiche Geschäftskonzept eines Franchise-Gebers.  In diesem Fall stellt der Franchise-Geber dem Franchise-Nehmer das Logo, das Unternehmensimage als auch Marketingunterlagen, Unternehmensprozesse und viele andere Leistungen wie z.B.  die Ausbildung der Mitarbeiter in spezialisierten Schulungseinrichtungen gegen eine Franchising-Gebühr zur Verfügung.  Teilweise garantiert der Franchise-Geber dem Existenz-Gründer eine regionale Exklusivität.  Ganz besonders aussichtsreiche Franchising-Systeme sind z.B.  Subway oder Schmetterling-Reisen Franchising bietet Stärken:

Die essentiellen drei Stärken von Franchising sind:
-Der Franchise-Nehmer kann direkt in den Markt eintreten, da die Marke des Franchise-Gebers vertraut ist.  Deshalb kann der Existenzgründer rascher Kunden gewinnen und Umsätze haben.
-Der Franchise-Nehmer kann auf erprobte Zyklen vom Franchising-Geber und ein bewährtes Franchising-Geschäftsmodell zurückgreifen und muss diese nicht selbst einführen.  
-Der Franchising-Nehmer kann wesentlich kostengünstiger Einkaufen, da häufig die Einkäufe beim Franchise-Geber konzentriert werden und Rahmenverträge ausgehandelt werden.  Im harten Preiskampf um den Kunden kann dies ein wichtiger Vorteil von Franchising-Systemen sein.

Der Franchise-Nehmer empfängt diese und übrige Leistungen vom Franchise-Geber gegen eine Franchising-Gebühr, die sich in aller Regel aus verschiedenen Bestandteilen zusammenfügt.  Bestandteile können z.B.  eine Einstiegsgebühr und laufende Franchise- und Marketing-Gebühren als Prozentsatz des jährlichen Umsatzes sein.  Ist Franchising die optimale Unternehmensform für Ihre Existenzgründung?

Ob Franchising (www.netzwerk-businessplan.de) und ein bestimmtes Franchising System das passende für Ihre Existenzgründung ist, können nur Sie bewerten.  Zu diesem Zweck ist es substanziell, die Vorteile des Franchising-Systems mit den vorstellbaren Umsätzen und Kosten in Ihrem Gebiet gegenüber zu stellen.

Tipp: Fragen Sie den Franchise-Geber nach genauen Zahlen und Kostenstrukturen bereits bestehender Franchise-Nehmer und beraten Sie mit anderen Franchise-Nehmern des Franchising-Systems!
Besonders in den USA ist Franchising ein ausgesprochen erfolgreiches Geschäftsmodell für Existenz-Gründer.  Auch in Europa und speziell in Deutschland verzeichnet Franchising fulminante Wachstumsraten an neuen Franchising-Betrieben.  Dies könnte ein Grund sein, dass es sich auch für Sie rechnet Franchising genau zu testen, und zu entscheiden ob Franchising die beste Unternehmensform für Sie ist.

8.5.11 16:51


Werbung


Die Geschäftsidee - Der Weg zur Existenzgründung

Die Geschäftsidee - Der Weg zur Existenzgründung

 

Sie haben endlich die Geschäftsidee gefunden, von der Sie sich Erfolg versprechen und mit der Sie in der Zukunft beruflich glücklich sein möchten?  Ihr Weg in die Selbstständigkeit ist einfacher, wenn Sie von sich und Ihrer Geschäftsidee absolut überzeugt sind.  Denn nur mit der gebührenden Motivation können Sie Ihre Geschäftsidee siegreich vermarkten und eine wirtschaftliche Existenz gründen.

Eine intelligente Geschäftsidee allein ist allerdings noch nicht der Erfolgsgarant!  Sie sollten erst recht genau kontrollieren, ob es überhaupt eine Nachfrage für das Produkt oder die Dienstleistung gibt, welche Sie anbieten möchten.  Ob Sie mit Ihrer Geschäftsidee u.U.  gegen Gesetze verstoßen oder besondere Vorgaben für die Verwirklichung Ihrer Geschäftsidee einhalten müssen sollten Sie unabhängig davon schon vor der wirklichen Planung Ihrer Existenzgründung prüfen.  Die Betätigung als Makler bedarf z.  B.  einer Autorisierung.  Wollen Sie ein Taxiunternehmen gründen, benötigen Sie eine Personenbeförderungsschein und desweiteren eine besondere Gebietslizenz.

Ihre Konkurrenz ist ein anderer zu berücksichtigender Stolperstein bei der Umsetzung Ihrer Geschäftsidee.  Die Konkurrenz-Unternehmen sollten Sie ungemein genau beobachten und wenn es überhaupt niemanden als Konkurrenten gibt kann das zwei Gründe haben: Ihre Geschäftsidee könnte völlig neu sein und niemand zuvor ist darauf gekommen mit dieser Geschäftsidee (www.gewerbeanmeldung-existenzgruendung.de) selbstständig zu werden, oder aber Ihre Idee ist volkswirtschaftlich nicht tragfähig und wurde aus diesem Grund noch von niemandem umgesetzt.  Für den Fall, dass es jedoch Konkurrenten gibt, sollten Sie zwingend abwägen, ob Sie Namens- oder Patentrechte verletzen.  Nur wenn dies nicht zutrifft, können Sie auch wirklich mit Ihrer Idee am Markt in Erscheinung treten.

Wenn Ihrer Geschäftsidee (www.forum-businessplan.de) jetzt überhaupt keine rechtliche Hürde mehr entgegensteht, können Sie mit der tatsächlichen Planung des Vorhabens anfangen.  Allerdings sollten Sie es nicht versäumen, einen tatsächlichen Businessplan zu erstellen, mit dem Sie die Erfolgsaussichten exakt ausloten.  Beachten Sie dabei auch besondere Kosten etwa für Versicherungen, Miete und Steuern und überlegen Sie, dass es auch einige Zeit dauern kann, bis Ihre Geschäftsidee erfolreich wird und Sie grundsätzlich nicht ab dem ersten Tag Geld verdienen werden.

8.5.11 16:49


Google Adwords Tutorial

Google Adwords Tutorial

 

Verkaufsförderung wird in der modernen Geschäftswelt immer wichtiger.  Nur dann, wenn Ihre Produkte und Dienstleistungen bestmöglich beworben werden, erhalten nicht nur bereits bestehende Kunden, sondern auch Neukunden bedeutende Informationen hierzu.  Können Sie diese Neukunden zuletzt als Kunden gewinnen, können Sie Ihren Umsatz und zu guter Letzt auch Ihren Profit immens steigern.
Weil viele Ihrer Kunden indessen im Internet aktiv sind, lohnt sich Werbung im Internet, idealer Weise über die am häufigsten frequentierte Suchmaschine Google.  Bereits viele Unternehmen und Existenzgründer verwenden zu diesem Punkt Google Adwords, das im Google Adwords Tutorial näher geschildert wird.  Ihre Anzeige wird in diesem Zusammenhang neben den Suchergebnissen zu relevanten Themen geschaltet.  Wie auf Google Adwords Tutorial (www.existenzgruendung-netzwerk.de) näher geschildert, erfolgt die Anzeige Ihrer Verkaufsförderung indes auf Wunsch nicht nur bei Google selbst, sondern auch auf Partner-Websites.  Klicken die Anwender Ihre Anzeige an, werden sie umgehend zu Ihrem Shop oder Ihrer Homepage weitergeleitet, wo übrige Informationen zur Verfügung stehen.  Ist Ihre Internetseite dann verständlich und zielführend aufgebaut, können Sie sich so über einen neuen Kunden freuen.  Und das Optimale hieran ist, dass Sie nur dann etwas Bezahlen, wenn der Anwender Ihre Anzeige auch angeklickt hat.  So lässt sich mit Google Adwords Werbung kostengünstig platzieren.
Um den Umgang mit Google Adwords kennen zu lernen, können Sie das Google Adwords Tutorial benutzen.  Das Google Adwords Tutorial gibt dabei ansprechend Einblicke in die Arbeit mit Google Adwords und gibt gleichzeitig Tipps für perfektes Arbeiten.
So zeigt das Google Adwords Tutorial (www.existenzgruendung-wissen.de) beispielsweise, wie Sie es schaffen, auch bei umkämpften Keywords nichtsdestoweniger perfekt werben zu können und eine passende Klickrate zu erzielen.  Darüber hinaus erhalten Sie über das Google Adwords Tutorial Informationen, wie Sie Keywords optimal darstellen, um klar mehr Klicks und somit Kunden zu erreichen.  Letzten Endes wird ihre Verkaufsförderung nur dann erfolgreich, wenn sie häufig angeklickt wird, so dass sich viele Kunden über Sie und Ihre Produkte und Dienstleistungen informieren können.

8.5.11 16:47


Die GmbH im Überblick

Die GmbH im Überblick

 

Die GmbH - Gesellschaft mit beschränkter Haftung - in Langform ist eine der populärsten Unternehmensformen in Deutschland aufgrund der vorbehaltlichen Haftung.  Das lässt sich lediglich daraus herleiten, dass es mehr als eine Million Unternehmen in Deutschland gibt, die in Form einer GmbH existieren.

Die GmbH besteht entweder aus einer oder aus mehreren Personen und stellt eine eigene Rechtspersönlichkeit dar, folglich ist sie eine juristische Person des Privatrechts, aber selbst keinesfalls handlungsfähig.  Handeln und Verträge zu Ende bringen kann die GmbH (www.existenzgruendung-tipps.de) bloß durch ihre Organe.
Die Organe sind hier der oder die Geschäftsführer, die eine natürliche Person sein müssen, aber keinesfalls zwingend auch Gesellschafter der GmbH sein müssen.  Diese dirigieren das Unternehmen und repräsentieren die GmbH (www.existenzgruendung-forum.de) nach außen.
Das Organ in dem die Gesellschafter arrangiert sind ist die Gesellschafterversammlung, diese prüfen die Geschäftsleitung und sind gegenüber der Geschäftsleitung weisungsberechtigt.  Für vertragliche Verbindlichkeiten haftet die GmbH nur mit dem Vermögen der Gesellschaft, die Gesellschafter selbst haften auf keinen Fall mit ihrem Privateigentum.
Jede GmbH benötigt Stammeinlagen in Höhe von min.  25.000 Euro, die die Gesellschafter der GmbH erbringen.  Jeder Gesellschafter darf anteilig nur Teile der Stammeinlagen einzahlen.

Mit dem notariell beglaubigten Gesellschaftsvertrag, bildet sich eine so genannte Vor-GmbH, die erst aktiv werden kann mit der abschließenden Eintragung in das Handelsregister als GmbH .  Bis zur Eintragung müssen die Gesellschafter auch persönlich haften.

Auf ihre Gewinne muss die GmbH 25 Prozent Körperschaftssteuer seit dem Jahr 2002 abführen, so wird die Einkommensteuer für Kapitalgesellschaften betitelt.
Vom Handelsrecht aus interpretiert gilt eine GmbH als Formkaufmann, gleichgültig welchen Gesellschaftszweck sie verfolgt, folglich ist jede GmbH zur Buchführung und zur Bilanzierung verpflichtet.

Die GmbH Eröffnung fördert sich für Existenzgründer ebenfalls wie für Gewerbetreibende, die erst als Einzelunternehmer aktiv waren, und die mit der Bildung einer GmbH in erster Linie die Haftungsbeschränkung erreichen wollen.  Ein ausreichendes Stammkapital ist wahrhaftig Grundvoraussetzung.

Selbstständige, die nicht über hinreichendes Eigenkapital verfügen, können ansonsten die englische Limited oder die so genannte „1 Euro GmbH“ bei der zur Eröffnung nur ein symbolischer Euro als Stammeinlage zu bezahlen ist.

8.5.11 16:45


Ihr eigenes Unternehmen gründen - Existenzgründung für Immobilienmakler

Ihr eigenes Unternehmen gründen - Existenzgründung für Immobilienmakler

 

Unzählige Menschen sind alljährlich auf der Suche nach einem neuen zuhause.  Gleichgültig ob Mietwohnung oder Eigenheim, zahlreiche Suchende holen sich bei der Suche die fachliche Hilfe von einem Immobilienmakler.  Die Nachfrage nach Immobilienmaklern ist also immens hoch.  Eine Existenzgründung Immobilien durch Franchise bietenUnternehmensgründern tolle Einstiegschancen in diesen Markt.

„Existenzgründung Immobilienmakler (www.existenzgruendung-community.de)“: der Start in die Existenzgründung Die Existenzgründung Immobilienmakler wird immer angesehener.  Weil nämlich immer mehr Menschen wollen sich als Immobilienmakler selbstständig machen und dergestalt von der starken Nachfrage am Immobilienmarkt profitieren.  Eine Existenzgründung (www.existenzgruendung-foerderung.de) Immobilienmakler mit Hilfe von Franchising bieten solchen Menschen eine optimale Möglichkeit zum selbständig werden in diesem Bereich.  Bei der Exitenzgründung Immobilienmakler machen sich Franchise-Nehmer als Immobilienmakler selbstständig und werden vom Franchise-Geber unterstützt.

Wie genau funktioniert die Existenzgründung Immobilienmakler?  Existenzgründung für Immobilienmakler Die Existenzgründung als Immobilienmakler bringt verschiedene Vorteile mit sich.  Beim Franchise stellt der Franchise-Geber seinen Franchise-Nehmern ein erprobtes Geschäftskonzept samt Nutzungsrecht an der Marke zur Verfügung. Die Franchise-Nehmer verkleinern dergestalt ihr Risiko, direkt nach Gründung des Unternehmens Schiffbruch zu erleiden.  Noch dazu helfen Franchise-Gebern den Franchise-Nehmern üblich beim Marketing.  Dafür kriegt der Franchise-Geber eine Einstiegsgebühr und stete Abgaben für Lizenzen vom Franchise-Nehmer. Im Bereich „Existenzgründung Immobilienmakler“ herrscht also ein gegenseitiges Geben und Nehmen.

Worauf man bei der „Existenzgründung Immobilienmakler“ achten sollte Wer sich dazu entscheidet, Franchise für eine Existenzgründung Immobilienmakler in Anspruch zu nehmen, hat davon sicher auch diverse Vorteile.  Das Risiko in Konkurs zu gehen ist mit einem Geschäftsmodell, welches sich bereits bewährt hat, um einiges geringer.  Freilich hängt der persönliche Erfolg eines Franchise-Nehmers im Bereich "Existenzgründung Immobilienmakler“ von den eigenen Fähigkeiten ab.  Weil nämlich wer sich als Immobilienmakler selbstständig machen will, der muss natürlich bereit sein, viel Motivation und meistens auch Zeit und Bares zu investieren.  Wenn er aber zu diesen Investitionen bereit ist, steht einer erfolgsgekrönten Existenzgründung im Bereich „Existenzgründung Immobilienmakler“ nichts mehr im Weg.

8.5.11 16:44


Welche Rechtsform ist für Ihre Existenzgründung die Richtige?

Welche Rechtsform ist für Ihre Existenzgründung die Richtige?

Ihre Wahl welche Rechtsform (www.einvestment.de) die passende für Ihr frisch gegründetes Unternehmen ist, hängt ganz davon ab, welchen Sinn Sie damit verfolgen wollen und ob Sie sich völlig alleine oder zusammen mit mehreren Partnern selbstständig machen wollen.  Sehr Konventionelle Rechtsform für eine Unternehmensgründung ist die einfache "Einzelunternehmung".  Denn mit dieser Rechtsform werden Sie als Begründer die kleinsten Schwierigkeiten haben.  Speziell was die Buchhaltung und andere Formalitäten angeht.  Sie sollten Jedoch beachten, dass Sie in diesem Fall auch einziger Vollhafter Ihres Unternehmens sind.  Das bedeutet, dass Sie im schlimmsten Fall sowohl mit dem Kapital Ihrer Firma, als auch mit Ihrem eigenen Vermögen haften müssen.  Bei der Rechtsform (www.existenzgruender-versicherung.de) "Gesellschaft des bürgerlichen Rechts" verhält es sich charakteristisch.  Sie gilt als gegründet, sowie sich zwei oder mehr Personen zu irgendeinem Sinn vereinen.  Gleichwohl auch hier haften die Inh.  voll, allerdings wird der Schaden zu gleichen Teilen nach Köpfen verteilt.
Sie sollten, wenn Sie kein so großes Risiko mit Ihrem Unternehmen eingehen möchten, eine Rechtsform wählen, in der die Partner eine beschränkte Haftung auskosten.  Das drückt aus im Klartext eine Rechtsform, bei der die Besitzer bloß mit ihrer Firmeneinlage haften.  Das privaten Vermögen bleibt unangetastet.
Die GmbH ist beispielsweise eine solche Rechtsform.  Um eine solche "Gesellschaft mit beschränkter Haftung" konstituieren zu können, braucht es allerdings eine Mindesteinlage von 25.000 €.  Noch dazu muss ein Gesellschaftervertrag formuliert werden, in dem festgehalten wird, welcher der Partner die Geschäftsführung ausübt.  Bei dieser Rechtsform vertritt in aller Regel nur eine Person die Gesellschaft nach außen.
Möchten Sie in Ihrer Gesellschaft sowohl Teilhafter, als auch Vollhafter, so ist die Rechtsform der KG die beste für Ihre Geschäftsgründung.  Um eine "Kommanditgesellschaft" zu etablieren, braucht man zumindest zwei Personen.  Obendrein muss minimal ein Vollhafter, sowie ein Teilhafter vorhanden sein.  Die Kommanditgesellschaft ist gerade dann die beste Wahl, wenn Sie so genannte stille Partner www.scuzzlebutt.de mit aufnehmen möchten.  Diese legen zwar möglicherweise viel Vermögen in die Firma ein, beteiligen sich aber nicht am Geschäftsalltag, sondern alleinig an Gewinn und Verlust.

8.5.11 16:42


Betriebsprüfung

Betriebsprüfung

 

Eine Betriebsprüfung (www.businessplan-netzwerk.de) kann absolut jeden bedrängen.  Die rechtlichen Grundlagen hierfür sind Abgabenordnung und die Betriebsprüfungsordnung.  Mittelständische und kleinere Betriebe dagegen werden nur stichprobenartig untersucht bzw.  im Verdachtsfall überprüft, konstante Betriebsprüfungen werden in der Regel nur bei Großbetrieben durchgeführt.  Im Grunde gilt dagegen: Je größer Ihr Konzerne ist, desto häufiger erfolgen Kontrollen.  Kleinstbetriebe werden alle 53 Jahre überprüft, Kleinbetriebe alle 21 Jahre, mittlere Konzerne alle 11 Jahre und bei Großbetrieben erfolgt eine lückenlose Überprüfung.

Gründe für eine Betriebsprüfung (www.businessplan-und-existenzgruendung.de) können Verluste über einen Zeitraum von mehreren Jahren, hochragende Einlagen im Firmenvermögen trotz geringem Privatvermögen oder ein Vermögenszuwachs, welcher dem Einkommen nicht entspricht, sein.  Auch wenn Ihr Einkommen nicht zur Deckung der üblichen Lebenshaltungskosten ausreicht, Ihr Lebensstil nicht von Ihrem Einkommen finanziert werden kann oder der Gewinn Ihres Unternehmens nicht den Vorlagen des Branchendurchschnitts gleichen.  Weitere Hinweise für Ihren Steuerprüfer sind bedeutende nicht zu erklärende Schwankungen der Umsätze, die Entnahme oder Einlage von Grundstücken aus oder in Ihr Konzernvermögen, die Änderung der Rechtsform Ihres Betriebes oder dessen Aufgabe.  Des weiteren werden Betriebsprüfungen bei Steuerausfällen und verspätete Leistungen oder wenn in der Vergangenheit eine erfolgreiche Betriebsprüfung durchgeführt wurde, welche Steuernachzahlungen nach sich zog.

In der Regel ist es üblich, dass sich der Steuerprüfer zwei Wochen vor seinem Besuch in Ihrem Betrieb brieflich ankündigt.  Um sich entsprechend auf die Betriebsprüfung (www.existenzgruender-community.de) vorzubereiten, sollten Sie sich mit Ihrem Steuerberater beraten.  Im Falle einer Steuerhinterziehung ist es klug, eine Selbstanzeige sofort nach Erhalt der Betriebsprüfungsankündigung in diesem zweiwöchigen Zeitraum zu machen.  Auf diese Weise entgehen Sie einer Strafe.

Im Prinzip haben Sie das Recht Einspruch gegen eine Betriebsprüfung einzulegen, beispielsweise aufgrund formaler Probleme.  Auch das Verschieben des Termins ist möglich, allerdings besteht diese Möglichkeit nur bei schwerwiegenden Gründen.  Auf jeden Fall sollten Sie Ihren Steuerprüfer unterstützen, damit die Betriebsprüfung schnell und reibungslos durchgeführt werden kann.

8.5.11 16:40


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung